Name
Sophie Linse
Projektmanagement
Phone Number
Office
Berlin
About

Sophie Linse unterstützt das Berliner Büro seit August 2020 als studentische Projektassistenz in den vielseitigen Projekten von Zebralog. Sie vertieft sich in alle Themen rund um die Kinder- und Jugendbeteiligung und konzipiert zielgruppenorientiert experimentelle und wilde Beteiligungsformate. Sie unterstützt das Projektteam bei operativen Aufgaben sowie bei Workshops und Veranstaltungen. Dabei ist es ihr wichtig, dass sie ihre kreative Seite miteinfließen lassen kann. Als kommunikative und waschechte Berlinerin ist sie gerne bei aufsuchenden Beteiligungen dabei.

Sophie hat ihren Bachelor of Science der Stadt- und Regionalplanung an der TU Cottbus erworben und macht im gleichen Studiengang ihren Master (TU Berlin).

3 Fragen an Sophie

Wenn Du ein (Online-) Beteiligungsformat sein könntest, welches wärest Du gern (und warum)? 

Ich wäre gerne eine Stadtsafari, um Kinder zu beteiligen. Dieses Format ist optimal, um seine Stadt zu entdecken, denn spannende Sachen befinden sich meist schon direkt vor der eigenen Haustür. Man kann seiner Kreativität einfach freien Lauf lassen. Ob Gesichter in Häuserfassaden entdecken, Straßenpflaster abpausen oder einfach zeichnerisch Lücken in der Stadt füllen. Den Ideen sind keine Grenzen gesetzt.

Was schätzt Du an den Zebras?

Ihre Herzlichkeit! Ich habe mich sofort willkommen gefühlt. Jeder freut sich über neue Herdentiere und ist unglaublich bemüht, dass man sich wohlfühlt. Fast wie eine große Familie. Jeder einzelne hat ein offenes Ohr für Dein Anliegen.

Wo zeigst Du Deine wilde Seite?

Auf Konzerten bin ich gerne ganz vorne mit dabei und singe laut und schief dazwischen.

 

Projekte von Sophie Linse

Dein Cottbus der Zukunft  
Minecraft Beteiligung

Dein Cottbus der Zukunft  

Cottbuser Kinder und Jugendliche entwickeln Ideen für die Zukunft ihrer Stadt – eine crossmediale Beteiligung auf Augenhöhe.

weiterlesen
Marienhöfe miteinander entwickeln
Frischluftformate

Marienhöfe miteinander entwickeln

In einem crossmedialen Beteiligungsprozess entwickeln Bezirk, Bewohner*innen und Nachbarschaft ein neues Wohn- und Gewerbequartier.

weiterlesen

Wir haben Ihr Interesse geweckt?