Mobilitätswende in Frankfurt am Main

Mobilitätsforum FFM
Mobilitätswende in Frankfurt am Main
Der Masterplan Mobilität stellt die Frankfurter*innen in den Mittelpunkt

Der Masterplan zeigt den Weg zur Mobilitätswende in Frankfurt auf und zeichnet über greifbare Meilensteine wesentliche Schritte zu einer stadtverträglichen Mobilität vor.

3. Mobilitätsforum

 

Die ganze Stadtgesellschaft ist gefragt…

Auf dem Weg zum 200-seitigen Planwerk wurden die Fachöffentlichkeit, die breite Öffentlichkeit (insbesondere Kinder und Jugendliche und auch Pendler*innen) sowie weitere relevante Stakeholder aus Wirtschaft, Wissenschaft, Verbänden und Vereinen (als Fachbeirat) in den Prozess mit einbezogen. Meilensteine waren die drei Mobilitätsforen, deren Ergebnisse zu einem integrierten Gesamtkonzept zusammenfließen. Darüber hinaus wurden auch die Kinder- und Jugendbeteiligung sowie eine Losbürger*innen-Gruppe als bürgernahe Formate eingesetzt.

Spiele auf dem Mobilitätsforum

 

Über einen groß angelegten Online-Dialog auf der Seite „Frankfurt fragt mich“ konnten sich Bürger*innen drei Wochen lang intensiv mit dem Thema beschäftigen. Durch kreative Elemente wie das Spiel „Mein Masterplan Mobilität“ wurde der Prozess lebendig gestaltet. Hier konnten sich die Bürger*innen selbst für Maßnahmen entscheiden, die dann in ansprechenden Illustrationen den Prozess abgebildet haben.  

 

Themenraum

 

… und viele machen mit!

Insgesamt haben circa 3.000 Personen an den Beteiligungsverfahren teilgenommen. Es sind über 1.100 offene Kommentare und qualitative Beiträge sowie über 20.000 quantitative Bewertungen abgegeben worden. Der lang erwartete Masterplan Mobilität rückt die Stadt Frankfurt am Main ein Stück näher an das gesetzte Ziel „Klimaneutralität 2035“.

Projektteam und Mitwirkende

Kunden / Auftraggeber:
Stadt Frankfurt am Main
Methoden und Formate:
Online-Dialog
Mobilitätsforum
Mobilitätsbeirat
Losbürger*innengruppe
Themenfelder:
Mobilität
Kinder- und Jugendbeteiligung

Wir haben Ihr Interesse geweckt?