Zukunftsstadt Ulm 2030

Zukunftsstadt Ulm 2030 Plattform für den digitalen Dialog

Gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern möchte die Stadt Ulm in einem Zukunftsdialog eine Vision 2030+ entwickeln. Zebralogs Dialogzentrale bietet hier ergänzend zu Vor-Ort-Formaten die Plattform für den digitalen Dialog. 

Die Stadt Ulm möchte mit Ihren Bürgerinnen und Bürgern in einen Zukunftsdialog treten und gemeinsam eine Vision 2030+ für die nächsten 15 Jahre entwickeln. Dabei sollen die neuen Herausforderungen, die sich durch die Digitalisierung ergeben, im Vordergrund stehen. Die Stadt Ulm setzt dabei auf eine crossmediale Beteiligungsstrategie mit Online-Dialogen auf der vielfach nutzbaren Dialogzentrale von Zebralog.


In einer ersten Phase konnten die Bürger*innen zu sechs Themenfeldern Bildung, Forschung und Technologie oder Freizeit, Kultur und Soziales, online und in Workshops ihre Ideen und Visionen für die Stadt Ulm teilen und diskutieren. 
Inzwischen wurde die Plattform auch für weitere zukunftsweisende Themen, wie einem Dialog zum Nahverkehrsplan eingesetzt. Die unterschiedlichen Beteiligungsmodule auf der Dialogzentrale machen es möglich, dass passend zum Beteiligungsthema und der Fragestellung ein nutzerfreundliches Dialogformat gewählt werden kann.  Ein weiterer Dialog zum Thema Zukunftsstadt Ulm soll auch im Jahr 2017 folgen.