Bürgerinformation zur Planung von Autobahnen und Bundesstraßen

Planung von Bundesstraßen und Autobahnen Transparenz zu konftliktreichen Verkehrsplanungen

Werden Bundesstraßen und Autobahnen neu geplant und gebaut, gibt es zahlreiche Betroffene, wie z.B. Anwohnende und Landwirt*innen. Während es den einen zu lange dauert, bis die neue Straße fertiggestellt ist, befürchten andere eine Lärmbelastung und zunehmenden Verkehr. Konflikte sind vorprogrammiert. 
Einige Konflikte lassen sich jedoch reduzieren, wenn die Betroffenen frühzeitig informiert werden und die Hintergründe für die Planungen gut erklärt werden. Wo sind Lärmschutzwände geplant? Welcher Straßenbelag ist vorgesehen? An welchen Stellen lässt sich die Straße queren? Die Sorgen der Bürger*innen können erkannt werden und wo möglich können Lösungen erarbeitet werden. 

Für die DEGES (Deutsche Einheit Fernstraßenplanungs- und bau GmbH) führte Zebralog in verschiedenen Städten frühzeitige Bürgerinformationsveranstaltungen durch. Die Veranstaltungen waren jeweils sehr gut besucht. Die Veranstaltung in Cossebaude  (Dresden) wurde aufgrund der hohen Nachfrage sogar wiederholt. Die Rückmeldungen zu den Veranstaltungen waren insgesamt sehr positiv und zeigen das Bedürfnis der Bürger*innen über Verkehrsplanungen frühzeitig informiert zu werden. 

•    Hamburg Wilhelmsburg (A26) – Herbst 2016
•    Dresden-Cossebaude (B6) – März 2017 / Juni 2017
•    Chemnitz (B107) – Juni 2017