ZusammenArbeit gemeinsam gestalten

Mitarbeiterbeteiligung zum Social Intranet ZusammenArbeit gestalten in der Münchner Stadtverwaltung

Das Intranet der Landeshauptstadt München ist in die Jahre gekommen. Nun soll für die Beschäftigten der Landeshauptstadt ein völlig neues Intranet konzipiert, entwickelt und umgesetzt werden. 

Da die Mitarbeiter*innen der Stadtverwaltung am besten wissen was sie brauchen und die Gestaltung des Intranets die Bedürfnisse der Mitarbeiter*innen berücksichtigen soll, wurden diese auch an der Konzeption beteiligt. Geprägt sind die Bedürfnisse in dieser neuen Arbeitswelt durch gesellschaftliche Phänomene wie Kollaboration, Digitalisierung, Flexibilisierung, neue Kommunikationskulturen, Data-driven Innovation und Arbeit 4.0.
Das neue Intranet soll einfachere Kommunikations- und schnellere Informationswege, eine leichtere Bedienung (Stichwort Usability), ein zentrales Wissensmanagement und eine attraktivere, strukturiertere, modernere, informativere und informellere Zusammenarbeit der unterschiedlichen Verwaltungsbereiche ermöglichen. 


Um Bedarfe zu erheben, Ideen einzusammeln und sich im Dialog auszutauschen wurde eine Beteiligungsplattform eingerichtet. Im Zeitraum vom 27. Januar bis 8. März 2016 konnten sich dort alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter über verschiedene Formate beteiligen. Auf der Startseite konnten die Besucher und Besucherinnen Sätze ergänzen und im Mitmachen-Bereich Anwendungsfälle diskutieren. Außerdem beantworteten die Ansprechpartner der Verwaltung, sowie der Agentur Zebralog, im Frageforum transparent für alle die Fragen der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu dem Projekt und zur Beteiligung.
 

Leistungen 
•    Konzeption, technische Umsetzung, Moderation und Auswertung des Online-Dialogs
•    Werkstätten zur Anforderungserhebung für das neue Social Intranet