Berlin wird leiser | CC-BY-2.0 | Sascha Kohlmann

Leises Berlin Bürgerbeteiligung zur Lärmaktionsplanung in Berlin

Im Frühjahr 2013 startete die Öffentlichkeitsbeteiligung zur Lärmaktionsplanung Berlin. Auftraggeberin war die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt des Landes Berlin. Auf leises.berlin.de konnten Bürgerinnen und Bürger Hinweise für die schwerpunkte der Lärmaktionsplanung in den kommenden fünf Jahren in Berlin geben.

Kernelement der Online-Beteiligung war eine vierwöchige moderierte Online-Diskussion. Die Bürgerinnen und Bürger sammelten einige Hinweis zu Lärmorten und konnten Maßnahmen dagegen vorschlagen. Die Hinweise konnten kommentiert und bewertet werden. Die Senatsverwaltung Berlin sammelte diese und gab im Anschluss an das Verfahren ein vertieftes Feedback zu den 50 am besten bewerteten Hinweisen geben. Alle eingegangen Lärmhinweise können auch weitehrin unter leises.berlin.de eingesehen werden.

Das Dialogkonzept konzentrierte sich hauptsächlich auf Maßnahmen der Lärmminderung im Bereich Verkehr, um diesbezüglich "laute Orte" und Maßnahmen zur Minderung des Lärms zu thematisieren. Hinweise auf andere Lärmquellen sollten nicht grundsätzlich ausgeschlossen werden, allerdings wurde in der Gestaltung des Online-Angebots sowie in der begleitenden Öffentlichkeitsarbeit das Gewicht stets deutlich auf Verkehrslärm gelegt.

Bildrechte
Woman with Headphone von Sascha Kohlmann, CC-BY-SA