Veranstaltung in Falkensee

Falkensee bewegt sich! Bürgerbeteiligung zum Verkehrsentwicklungsplan (VEP)

Die innerstädtische Mobilität ist in stetigem Wandel. Die autogerechte Stadt ist nicht mehr zeitgemäß und BürgerInnen wollen mitbestimmen, wie sie sich fortbewegen können. Die Stadt Falkensee hat deshalb beschlossen, gemeinsam mit den BürgerInnen das Verkehrsentwicklungskonzept zu erneuern. Mit einer modernen Verkehrsplanung sollen die Weichen in Richtung einer modernen und nachhaltigen Mobilität neu gestellt werden.
Auftaktversanstaltung und Start des Online-Dialogs

Auf der Auftaktveranstaltung im Oktober 2015 wurde der Prozess für die Erneuerung des Verkehrsentwicklungsplans den BürgerInnen vorgestellt. In den darauffolgenden Wochen konnten Interessierte auf einer interaktiven Online-Plattform wahrgenommene Chancen und Mängel zur Verkehrssituation in Falkensee auf einer Karte markieren, kommentieren und diskutieren. Dabei sind unterschiedliche Mobilitätsformen in den Blickpunkt genommen worden: Radverkehr, Fußverkehr, motorisierter Individualverkehr und öffentlicher Nahverkehr.

Falkensee bewegt sich


Verkehrsplanungsbüro erarbeitet Gesamtkonzept

Auf das gesamte Stadtgebiet bezogen, konnten dabei über 1000 Beiträge von BürgerInnen gesammelt werden. Diese zeigen bestehende Konfliktpunkte und -orte auf, die an das beauftragte Verkehrsplanungsbüro LK Argus weitergegeben wurden. Dieses erarbeitet ein Gesamtkonzept mit strategischen Handlungsfeldern für die Verkehrsentwicklung in der am schnellsten wachsenden Stadt Deutschlands.
Im Winter 2016 beginnt die zweite Phase der Bürgerbeteiligung.

Pilotprojekt für weitere Beteiligung

Als Pilotprojekt für zukünftige Beteiligungsformate ist diese Bürgerbeteiligung auch über die Erneuerung des Verkehrsentwicklungskonzepts hinaus für Falkensee von großer Bedeutung.