eZürich

eZürich Ideenwettbewerb zur digitalen Zukunft

Die Stadt Zürich plant, sich unter dem Label „eZürich“ zum international bevorzugten Standort im Bereich ICT-Dienstleistungen und ICT-Infrastruktur entwickeln. Dazu veranstaltete die Stadt vom 4. November - 12. Dezember 2010 einen Ideenwettbewerb, der Bürgern, Unternehmen, Organisationen und Forschungseinrichtung dazu aufrief, ihre Ideen zur digitalen Zukunft der Stadt einzureichen: Wie kann eZürich Wirklichkeit werden? Welche städtischen Leistungen könnten online abgewickelt werden? Welche Bedingungen brauchen Forscher und Firmen? Wie sehen Freizeitaktivitäten in eZürich aus? Wie können unterschiedliche Gruppen (Kreative, Familien, Ältere, Kranke etc.) von solchen Angeboten profitieren und in eine digitale Zukunft mitgenommen werden?

Jeder Interessierte konnte seine Idee auf der Seite von www.ezuerich.ch beschreiben, alle Vorschläge konnten von den Teilnehmer/innen bewertet und kommentiert werden. Am Ende des Wettbewerbs entstand so ein Ranking über alle Ideen - insgesamt wuden 612 Ideen eingereicht.

Der Ideenwettbewerb ist Auftakt des weiteren politischen Prozesses und eng verzahnt mit den nächsten Schritten: Die drei bestbewerteten Ideen wurden auf einem Experten-Workshop mit den führenden IT-Vertretern der Schweiz durch die jeweiligen Ideengeber vorgestellt, zusätzlich kürte die Stadt drei weitere Ideen zu Sonderpreisträgern, deren Ideen sie weiterverfolgen und fördern will.

Züricher Vorgang

 

 

 

 

Alle Ideen wurden ausgewertet und sind Grundlage für die Erarbeitung eines Grobkonzepts, das im vierten Quartal 2011 fertiggestellt wird und konkrete Maßnahmen festschreiben wird. Zusätzlich können Bürger und Vertreter von Institutionen und Firmen ihre Unterstützung zu eZürich und seinen Grundsätzen durch das (digitale) Unterzeichnen eines Manifests zu eZürich ausdrücken.

Auswertung: Kurz- und Langfassung