Anliegenmanagement Gießen

Anliegenmanagement Gießen Bürgeranliegen transparent melden und erledigen

Zebralog hat auf der Basis und in Zusammenarbeit mit Mark-a-Spot für die Universitätsstadt Gießen ein offenes Anliegenmanagement realisiert.

Unter der Domain www.maengelmelder.giessen.de können der Stadtverwaltung schnell und unbürokratisch via Internet ein Mängel an der Infrastruktur Gießens mitgeteilt werden. Dabei können die Bürgerinnen und Bürger Mängel zu den Kategorien „Abwasser und Wasser, Ampel defekt, Laterne defekt, Verkehrsschild beschädigt, Straßen und Gehwegschäden, Schrottautos und Fahrräder, Wilde Müllkippe und Sperrmüll sowie Grünflächen und Spielplätze“ melden. Auch ein Foto des Missstandes kann hochgeladen werden. Die Stadt Gießen wird sich, so das Leistungsversprechen, umgehend darum kümmern und für jeden sichtbar neueste Bearbeitungshinweise öffentlich zur Verfügung stellen.

Wie bei einer Ampel signalisieren unterschiedliche Farben den Status des gemeldeten Mangels: Rot für noch nicht bearbeitet, gelb für in Arbeit und grün für erledigt. So kann sich künftig jeder ein Bild von der Leistungsfähigkeit der Verwaltung machen und ohne Aufwand nachverfolgen, wie der Stand der Bearbeitung ist. Und: Das Angebot vermeidet Mehrfacharbeit und Ärger: Mit einem Blick auf die Karte kann jeder Nutzer selbst feststellen, ob seine Beobachtung schon gemeldet wurde. Auch für die Verwaltung birgt diese Transparenz durch die Vermeidung von Mehrfachanfragen einen großen Vorteil.

Sie möchten in Ihrer Kommune ebenfalls ein offenes Anliegenmanagement einführen und benötigen Informationen?
Kontaktieren Sie: Dr. Oliver Märker

Mark-a-Spot: Offene Software und Standards

  • Lösung ist responsiv und kann mobil einfach genutzt werden!
  • Basiert auf der OpenSource Lösung Mark-a-Spot (Drupal)!
  • Basiert auf dem Standard Open311 (#open311)
  • Karte basiert auf OpenStreetMap

Bildrechte
Magadan at the German language Wikipedia [GFDL or CC-BY-SA-3.0], via Wikimedia Commons