anliegen.bonn.de

anliegen.bonn.de Bürgeranliegen transparent melden und erledigen

Die Bundesstadt Bonn ist am 26. November 2012 mit einem neuen Anliegen-Portal online gegangen, mit dem Bürgerinnen und Bürger wilde Müllkippen, Schäden oder Defekte an öffentlichen Einrichtungen oder Schrottfahrzeuge schnell, einfach und transparent melden und deren Erledigung online verfolgen können.

Auf Basis des Bonner Stadtplanes geben die Bürger auf der Online-Plattform  http://anliegen.bonn.de  — die Zebralog auf Basis von Mark-a-Spot entwickelt und konzeptionell begleitet hat —  ihre Hinweise und Anliegen unabhängig von Öffnungszeiten und ohne aufwändige Suche ein.

Alle eingehenden Bürgeranliegen werden direkt an die Fachbereiche der Verwaltung weitergeleitet. Wer sein Anliegen eingegeben hat, bekommt automatisch via E-Mail eine Information über den jeweiligen Bearbeitungsstand und kann so nachverfolgen, wie es durch die Verwaltung der Stadt Bonn erledigt wird. Außerdem kann sich jeder Bürger mit einer Kartenansicht über den Bearbeitungsstand seines Anliegens informieren und die Bürgeranliegen nach Kategorien sortiert aufrufen.

Auf dem Portal stehen zurzeit zwölf verschiedene Themen in acht Kategorien zur Auswahl. Im nächsten Jahr sind in einer weiteren Version zusätzliche Einzelleistungen und eine Smartphone-App geplant.

Im Rahmen von Open Government Data werden zudem anonymisierte Informationen des neuen Internetangebots im internationalen Open311-Standard zur Verfügung gestellt. Damit ist Bonn die erste europäische Stadt, die diesen technischen Schnittstellenstandard unterstützt und ihre Arbeitsabläufe transparent im Sinne von Open Data veröffentlicht.

Zum Portal für transparentes Anliegenmanagement der Stadt Bonn: http://anliegen.bonn.de

Modernes Anliegenmanagement:

  • Anliegen können online einfach eingegeben werden
  • Transparente Erledigung durch die Stadt Bonn
  • Open311-Standard

Bildrechte:
barit via Visual Hunt / CC BY-SA