Charlotte Günther

Projektmanagement
+49 (0)30.2218265-28
Berlin

Charlotte Günther unterstützt seit Mai 2019 das Berliner Büro. Als Projektmanagement-Zebra konzipiert, organisiert und moderiert sie alles rund um Beteiligungsprojekte von der Planung über die Umsetzung bis zur Auswertung. Dass es ein Arbeitsleben vor Zebralog gab, zeigt sich an ihrer Einstellung gegenüber gelingenden Partizipationsformaten: möglichst niedrigschwellig und inklusive, bitte – eines ihrer Learnings aus ihrer Arbeit mit Geflüchteten und ehemals Obdachlosen. Ihr besonderes Augenmerk gilt dabei der Frage, wie es möglich ist, sprachliche und persönliche Barrieren im Partizipationsprozess zu überwinden. Sprachliche Fallstricke sind ihr auch persönlich nicht unbekannt, bringt sie doch ihre Berliner Kolleg*innen mit französischen Redewendungen, mit denen sie in Frankreich aufgewachsen ist und die sie 1:1 ins Deutsche übersetzt, immer wieder unfreiwillig zum Lachen.

Charlotte hat Kulturwissenschaften und Urban Studies in Frankfurt (Oder), Brüssel, Wien, Kopenhagen und Madrid studiert.

3 Fragen an Charlotte

Wann ist Beteiligung für Dich wild und seriös?

Wenn das Format so niedrigschwellig wie möglich ist, den Teilnehmer*innen Spaß macht und dann auch noch wichtige Erkenntnisse aus der Beteiligung gezogen werden können.

Das brauchst Du für den perfekten Arbeitstag…

Einen guten Kaffee, abwechslungsreiche Aufgaben (die bei Zebralog auf jeden Fall nie fehlen!) und ein kurzes, aber schönes Küchengespräch zwischendurch.

Wie verbringst Du Deine herdenfreie Zeit am liebsten?

Mit einem Mikrofon in der Hand auf der Bühne einer Karaokebar oder auf Tour in Berlin, um Lebensmittel vor der Tonne zu retten!