Jan Korte

Öffentlichkeitsarbeit
Projektmanagement
+49 (0)30.200 540 26 5
Berlin

Jan Korte ist seit 2010 bei Zebralog und - nach kurzer Zwischenstation als Bürgerbeteiligungs-Campaigner beim BUND - wieder zurück bei uns im Team. Er koordiniert die Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit von Zebralog und im Rahmen von Projekten. Social Media, Web-Content, Blogs, Newsletter oder klassische Pressearbeit und Kampagnenplanung sind dabei verschiedene Teile des großen Ganzen.

Zugleich ist Jan kreativer Kopf und Stratege, gerngesehener Tandempartner zum Lautdenken, er schreibt Angebote und Konzepte, schult andere im Storytelling oder kümmert sich im Rahmen von Projekten um die partizipative Ausgestaltung von Kommunikationsprozessen. Besonders am Herzen liegen ihm dabei inklusive, zielgruppenspezifische Dialogangebote, einfache Sprache und verständigungsorientierte Öffentlichkeitsarbeit – im Netz und vor Ort. Dabei twittert er genauso gerne, wie er Botschaften und Slogans kreiert.

Jan ist Master of Public Policy (Hertie School of Governance Berlin / University of Toronto) sowie Politik- und Islamwissenschaftler (Universität Freiburg). Er ist ausgebildeter Campaigner und Moderator.

 

3 Fragen an Jan

Wann ist Beteiligung für Dich wild und seriös? 

Ich liebe diese Momente, wenn der Zauber des Anfangs alle mitreißt. Wenn wir merken, hier entsteht etwas Großes. Wenn die Verantwortlichen die Offenheit mitbringen, ihre Meinungen zu überdenken und Unkonventionelles zulassen. Wenn wir gemeinsam Neuland betreten können. Wenn wir tolle Beteiligungsformate erdenken, die Spaß machen und gleichzeitig die Projekte einen Schritt nach vorne bringen. Wenn Konflikte auf den Tisch kommen und man sich aufeinander zubewegt. Und wenn man trotz aller Emotion und Kontroverse menschlich und fair bleibt.    

Was ist bei einem Deiner Projekte schon mal so richtig schief gegangen?

Tief in meine Beteiligungshistorie hat sich ein Bürgerforum eingeschrieben, welches seinesgleichen sucht: "Scream-In" von Gegnern des Projektes, LKA-Präsenz und als Höhepunkt eine Stinkbombe. Als hauptverantwortlicher Organisator habe ich so einiges gelernt. Wie heißt es so schön? Scheitern als Chance!  

Wie verbringst Du am liebsten Deine herdenfreie Zeit? 

Tenoral in meinem Kammerchor, kreativ in der Küche, schwitzend in der Blockhüttensauna, hüftenschwingend zu Trash-Pop, Soul-Beats & Chansons.

 

Projekte

Leitlinien für Bürgerbeteiligung in Kiel

Butter bei die Beteiligung!

Eimsbüttel 2040

Weiter wachsen - aber wie?

Stadtdebatte Berliner Mitte

Alte Mitte – Neue Liebe?

Verkehrsversuch Fußgängerzone Sendlinger Straße

Ein Experiment des Taktischen Urbanismus

Öffentlicher Dialog zum Leipziger Freiheits- und Einheitsdenkmal

Bürgerbeteiligung im Rahmen eines künstlerischen Wettbewerbs

München Mitdenken

Münchnerinnen und Münchner bringen Ideen zur Stadtentwicklung ein

Energie auf neuen Wegen

Bürgerdialoge zur bundesweiten Mobilitäts- und Kraftstoffstrategie

eZürich

Ideenwettbewerb zur digitalen Zukunft

Olympia-Bewerbung

„Was will Berlin?“ - Berlin diskutiert über die Olympischen und Paralympischen Spiele 2024