Annika Adolf

Projektmanagement
+49 (0)228 - 969 1611-2
Bonn

Annika Adolf ist seit 2018 als Projektmanagerin mit der Bonner Zebraherde unterwegs. Sie konzipiert, begleitet und analysiert unsere kreativen Beteiligungsformate: Mit kühlem Kopf wacht sie über mehrere Projekte zugleich, behält den Überblick und bereichert unser Team mit klarem Verstand und ihrem direkt-unverwechselbaren Charme. 
Jeden Tag kommt sie voller Elan von Köln ins Bonner Büro – manchmal auch mit dem Rennrad. Annika hat ihren Master in Regionalstudien Lateinamerika und Sozialwissenschaften in Köln absolviert und zuvor in Bremen und Buenos Aires studiert. 

Mit On- und Offlinekampagnen Menschen begeistern und zur Beteiligung bewegen und so gesellschaftlichen Wandel initiieren – Annika stiftet an. Dafür bricht sie komplexe Sachverhalte verständlich herunter, um allen Akteur*innen Zugang und Beteiligung zu ermöglichen. So werden vielschichtige Themen zum Beispiel per Video, Infografik oder durch gute Texte und Bilder anschaulich vermittelt. Im Rahmen einer Redakteursausbildung beim Gesellschaftsmagazin Matices hat Annika nebenbei auch ihre Kompetenzen in Recherche, Redaktion und vor allem der Auseinandersetzung mit gesellschaftlichen Themen weiter vertieft.
 

3 Fragen an Annika

Was ist für Dich das (Geheim-)rezept für gute Beteiligung? 

Wenn alle Akteur*innen offen und ehrlich miteinander kommunizieren. Was gibt es Spannenderes als verschiedene Akteursgruppen, die sich begegnen, gemeinsam an einem Tisch sitzen und sich mit Hilfe unterschiedlicher Methoden und Formate austauschen? Der Moment der gegenseitigen Verständigung ist genauso erfrischend, wie ein eiskaltes Bier nach einem Halbmarathon.

Das brauchst Du für den perfekten Arbeitstag…

Einen Espresso und einen starken Popsong.

Wie verbringst Du am liebsten Deine herdenfreie Zeit?

Auf dem Balkon. Dort ist zwar bald kein Platz mehr zum Sitzen, dafür aber alles grün und bunt.