Fachdialog zur Endlagersuche

Fachdialog zur Endlagersuche

Fachdialog zur Endlagersuche

  • Bürgerinnen und Bürger können über mehrere Wochen Fragen an verschiedene Experten zu einem Thema stellen
  • auf einem Fachdialog vor Ort diskutieren Experten und  Online-Teilnehmende zu den online gesammelten Fragen
  • Liveübertragung mit Chat

Ihr Ansprechpartner:

Dialogplattform:

Zum Thema der Endlagersuche in Deutschland stehen sich verschiedene Expertenmeinungen gegenüber. Für die Öffentlichkeit ist unklar: Was sind wissenschaftliche Fakten? Was sind offene Fragen? Warum kommen verschiedene Experten auf unterschiedliche Ergebnisse?

Im Auftrag des Bundesumweltministeriums und im Rahmen des Projektes „Gorleben Dialog“ hat Zebralog das Beteiligungsformat des „Fachdialogs“ entwickelt, um die zentralen sicherheitstechnischen Fragen zur Eignung des Salzstockes Gorleben als mögliches Endlager zu diskutieren und offene Fragen zu identifizieren. Ein Fachdialog besteht aus:

  • einer Frageplattform: Bürgerinnen und Bürger können über mehrere Wochen Fragen an verschiedene Experten zu einem Thema stellen
  • einer Vor-Ort Veranstaltung: Auf einem Fachdialog vor Ort diskutieren Experten und  Online-Teilnehmende zu den online gesammelten Fragen.
  • einer Liveübertragung mit Chat:  Die Vor-Ort Veranstaltung wird per Livestream übertragen und anschließend an die Veranstaltung als Videodokumentation bereitgestellt. Während des Livestreams können sich Online-Teilnehmende per Chat am Fachdialog beteiligen.

 

Der Fachdialog im Projekt „Gorleben Dialog“ wurde im September/ Oktober 2011 zum Thema „Gas- und Kohlenwasserstoffvorkommen“ durchgeführt.

Link zum Fachdialog: http://www.gorlebendialog.de/dialog/fachdialog-gas-und-kohlenwasserstoffe/

Das Format „Fachdialog“ wurde zeitgleich mit einer „Transparenzplattform“ konzipiert.