Essen: Zweite Bürgerbeteiligte Haushalts-Konsolidierung

Essen: Zweite Bürgerbeteiligte Haushalts-Konsolidierung

Leistungen:

  • Konzeption
  • Beratung
  • Design
  • technische Umsetzung
  • Moderation
  • Auswertung

 

Dialog-Plattform:

Ihre Ansprechpartner:

 

Projekt bei Twitter:

 

Essen kriegt die Kurve! - die bürgerbeteiligte Haushaltskonsolidierung der Stadt Essen ist in die zweite Runde gegangen. Die Bürgerinnen und Bürger werden zum zweiten Mal an der Haushaltsplanung ihrer Stadt beteiligt.  Neben den Funktionalitäten aus dem ersten Beteiligungsverfahren ist die Plattform um eine Archiv-Funktion für die Bürgervorschläge aus dem Jahr 2010 mit Stellungnahme der Verwaltung erweitert. Weiterhin können die Bürger über den Haushaltsrechner mit Schiebereglern die geplanten städtischen Sparsummen nach ihren Prioritäten verändern (Weiterentwicklung des „Spartacho“ aus dem ersten Verfahren).

Die Plattform wurde - wie zum Beispiel auch die Bürgerhaushalte Solingen und Gütersloh – diesmal auf der Open-Source Software Drupal realisiert. Diese lizenzfreie Bürgerhaushalt-Standard-Lösung basierend auf Drupal kann einfach auch für andere Kommunen angepasst werden.

Wichtige Merkmale dieses Verfahrens:

  • Drei Wochen lang können von Bürgern Spar- und Einnahmevorschläge eingegeben, bewertet und diskutiert werden.
  • Mit dem Haushaltsrechner (Umfrage) können zusätzlich und unabhängig vn konkreten Vorschlägen Sparprioritäten für die unterschiedlichen Haushaltsbereiche gesetzt werden.
  • Über das Archiv sind die Vorschläge des letzten Verfahrens mit dem Stand ihrer Umsetzung sichtbar.