IMPACT - Policy Impact Project

IMPACT - Policy Impact Project

Ansprechpartner bei Zebralog:
Dr. Steffen Albrecht

Seit Januar 2010 untersucht Zebralog im Rahmen des IMPACT-Projektes die Rolle von Argumenten im Policy-Prozess. Welche Argumente werden in Konsultationen und Diskussionen im Gesetzgebungsprozess vorgebracht? Von welchen Akteuren? Und wie lassen sie sich mit Hilfe von Software-Tools identifizieren, analysieren und visualisieren, so dass die Beteiligten einen leichteren Überblick über die Argumentation bekommen?

Diese Fragen will das Projekt IMPACT beantworten, das von der Europäischen Kommission im 7. Forschungsrahmenprogramm gefördert und vom Fraunhofer-Institut für Offene Kommunikationssysteme (FOKUS) geleitet wird. Die Rolle von Zebralog im Projekt ist vor allem, Anforderungen aus der Praxis des Policy-Prozesses zu identifizieren und in die Softwareentwicklung einzubringen. Dazu greifen wir auf unsere langjährigen Erfahrungen mit onlinegestützten Diskursen zurück und führen Erhebungen und Analysen der Praxis des Policy Makings durch. Außerdem stellen wir den Kontakt zwischen Praktikern aus Politik, Verwaltung und Zivilgesellschaft und den Entwicklern im Projekt her, um den Entwicklungsprozess möglichst eng mit dem politischen Alltag zu koppeln.

Das Projekt läuft noch bis Ende 2012. Zum Konsortium gehören neben FOKUS und Zebralog die Universität Liverpool, das Leibniz Center for Law der Universität Amsterdam, die Universität Leeds sowie die User Interface Design GmbH.

Mehr Informationen bei Dr. Steffen Albrecht
sowie auf der Projekt-Website:  http://www.policy-impact.eu/